Shrek und Hairspray verschoben auf 2021

Vie­le von Ihnen haben sicher schon damit gerech­net. Jetzt steht es fest: wir spie­len „Shrek“ und „Hair­spray“ erst im Jahr 2021

Eini­ge Frei­licht­büh­nen und Thea­ter haben in den letz­ten Wochen bereits die Auf­füh­run­gen für das Jahr 2020 abge­sagt. Und auch wir müs­sen nun mit­tei­len, dass wir die Insze­nie­run­gen „Shrek“ und „Hair­spray“ auf das Jahr 2021 ver­schie­ben.

Das gesell­schaft­li­che Leben ist der­zeit stark ein­ge­schränkt. Wann wer­den die Ver­samm­lungs­ver­bo­te gelo­ckert und in wel­chem Umfang geschieht dies? Auf die­se Fra­gen kann der­zeit kei­ner eine Ant­wort geben. Nie­mand weiß, wann die Pro­ben und der Pro­duk­ti­ons­be­trieb wie­der auf­ge­nom­men wer­den kön­nen und in wel­chem Umfang. Even­tu­ell wird es erlaubt sein, in klei­nen Grup­pen zu pro­ben, aber wird auch eine gro­ße Ensem­ble­pro­be mit bis zu 70 Dar­stel­lern auf der Büh­ne mög­lich sein?

Der Erhalt der Gesund­heit aller an den Pro­duk­tio­nen betei­lig­ten Per­so­nen steht für uns im Vor­der­grund. Wenn die Kon­takt­sper­re auf­ge­ho­ben wür­de, dann ist in einer solch gro­ßen Grup­pe die Gefahr sehr groß  sich anzu­ste­cken. Wir leben das „Mehr­ge­nera­tio­nen­thea­ter“ und da ist es beson­ders wich­tig auf die Per­so­nen Rück­sicht zu neh­men, die zur Risi­ko­grup­pe gehö­ren.    

Und so hat der Geschäfts­füh­ren­de Vor­stand zusam­men mit der Künst­le­ri­schen Lei­tung unter Abwä­gung aller in Betracht kom­men­den Mög­lich­kei­ten die­se Ent­schei­dung getrof­fen. „So sehr das Herz bei die­ser Ent­schei­dung blu­tet, die der­zei­ti­gen Gege­ben­hei­ten las­sen im Grun­de kei­ne ande­re Ent­schei­dung zu.“, so heißt es in einer inter­nen Erklä­rung mit der die Mit­glie­der infor­miert wur­den.

Die ers­te Sai­son mit dem neu­en Dach wird nun um ein Jahr ver­scho­ben. Und auch wenn vie­le der Mit­glie­der im Moment sehr trau­rig sind, weil sie seit Jah­ren Som­mer für Som­mer auf der Büh­ne ste­hen, so gibt es auch etwas Posi­ti­ves, wie es zum Schluss der inter­nen Mit­tei­lung for­mu­liert wird: „Wir hel­fen aktiv mit, die Pan­de­mie­aus­brei­tung zu ver­lang­sa­men, schüt­zen unse­re Mit­glie­der vor einer mög­li­chen Infek­ti­on und wir kön­nen die Zeit nut­zen, unse­re Büh­ne tech­nisch und optisch auf die kom­men­de Sai­son opti­mal vor­zu­be­rei­ten. Es wird irgend­wann vor­bei sein und dann kön­nen wir wie­der mit gan­zem Her­zen unse­rer gro­ßen Lei­den­schaft nach­ge­hen: Frei­licht­büh­ne leben, sin­gen, tan­zen und Thea­ter spie­len!“

Für das im Sep­tem­ber geplan­te Kon­zert mit den „Sym­pho­ni­ker Ham­burg“ wur­de noch kei­ne Ent­schei­dung getrof­fen. Hier muss man abwar­ten, wie sich das Gan­ze ent­wi­ckelt. „Wir hof­fen, dass die­ses beson­de­re Kon­zert­high­light statt­fin­det.“, heißt es wei­ter in der Erklä­rung.

Haben Sie bereits Tickets für „Shrek“ oder „Hair­spray“ gekauft? Dafür wer­den in ein paar Tagen die Mög­lich­kei­ten der Rück­ab­wick­lung hier auf unse­rer Home­page erläu­tert. Dann fin­den Sie dort alle not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen.

Und nun gilt es, posi­tiv in die Zukunft zu bli­cken und sich auf die Sai­son 2021 zu freu­en, denn dann heißt es wie­der: „Frei­licht­büh­ne Mep­pen, das Bes­te am Som­mer!“ Blei­ben Sie gesund!!!