Bericht von der Mitgliederversammlung

Hier ein paar News nach unse­rer Mit­glie­der­ver­samm­lung in der letz­ten Woche.

Wir hat­ten hoch­ran­gi­gen Besuch, denn unser Bür­ger­meis­ter Hel­mut Knur­bein war zur Gast und rich­te­te ein paar net­te Wor­te an die Anwe­sen­den, abschlie­ßend mit dem Wunsch, dass das Wet­ter in 2017 deut­lich bes­ser wird als in der letz­ten Sai­son.

Denn im Bericht aus der Sai­son 2016 hör­ten wir, dass die Zuschau­er­zah­len wegen des Wet­ters nicht wie erhofft aus­fie­len. Der Kas­sen­be­richt unse­res Kas­sen­prü­fers Her­mann Wöb­ker zeig­te dies dann auch deut­lich in Form von Zah­len.

Aber wir bli­cken sehr posi­tiv auf die kom­men­de Sai­son. Wie wird hör­ten lau­fen die Pro­ben bei­der Stü­cke auf Hoch­tou­ren und die sechs Schul­auf­füh­run­gen bei „Michel“ sind bereits kom­plett aus­ver­kauft. Ins­ge­samt läuft der Vor­ver­kauf für das Fami­li­en­stück und für „Flash­dance“ sehr gut an.

(Wei­ter geht´s im Bei­trag!)

Dann gab es auch in noch den Tages­ord­nungs­punkt „Wah­len“ und unser ers­ter Vor­sit­zen­de Jür­gen Lil­ge wur­de nach acht Jah­ren im Amt ein­stim­mig wie­der­ge­wählt. Auch zwei der drei Kas­sen­prü­fer wur­den ein­stim­mig in ihrem Amt bestä­tigt.

Gra­tu­lie­ren konn­ten wir zwei Jubi­la­ren. Ange­li­ka Kör­te ist für 25 Jah­re Büh­nen­zu­ge­hö­rig­keit geehrt wor­den und Her­mann Wöb­ker ist bereits 40 Jah­re Mit­glied der Frei­licht­büh­ne, und seit 38 Jah­ren im Vor­stand. Neben ganz viel Applaus und klei­nen Prä­sen­ten, gab es für die Zwei noch Urkun­den und die Jubi­lä­ums­na­deln vom „Ver­band Deut­scher Frei­licht­büh­nen“.

Und noch ein Pos­ten wur­de neu ver­ge­ben. Joop Wös­ten hat beruf­lich bedingt den Pos­ten des Pres­se­spre­chers auf­ge­ge­ben. Der Vor­stand hat als sei­ne Nach­fol­ge­rin Petra Stre­eck beru­fen, die damit auch zum erwei­ter­ten Vor­stand gehört.

Von der Pres­se war Georg Hie­mann anwe­send, der für die Mep­pe­ner Tages­post einen Bericht ver­fass­te.
Vie­len Dank dafür!

(Foto: Georg Hie­mann, Mep­pe­ner Tages­post)

Und nun freu­en wir uns auf die kom­men­de Sai­son!

Hier gehts zum Arti­kel in der Mep­pe­ner Tages­post: