2.000 Euro für Jugendausschuss der Freilichtbühne Meppen

Den mehr als 500 C&A-Filialen in Deutsch­land ste­hen im Rah­men der Weih­nachts-Spen­den­ak­ti­on jeweils 2.000 Euro für ein Sozi­al­pro­jekt ihrer Wahl zur Ver­fü­gung. Die Mep­pe­ner Nie­der­las­sung unter­stützt in die­sem Jahr mit ihrer Spen­de den Jugend­aus­schuss der Frei­licht­büh­ne Mep­pen. Jür­gen Lil­ge, Vor­sit­zen­der der Frei­licht­büh­ne Mep­pen, und Jas­min Rump, Lei­tung des Jugend­aus­schus­ses, nah­men im Bei­sein von Bür­ger­meis­ter Hel­mut Knur­bein den Spen­den­scheck ent­ge­gen. Vie­le Ide­en gibt es schon, wie das Geld ein­ge­setzt wer­den soll. Beson­de­res Anlie­gen ist die Durch­füh­rung eines Thea­ter­päd­ago­gik-Work­shops.

Die Frei­licht­büh­ne gehört ein­fach zu Mep­pen“, sag­te Bür­ger­meis­ter Hel­mut Knur­bein – „…wie die Majo zur Pom­mes“, brach­te es Aria­ne Schramm, Fili­al­lei­tung C&A Store Mep­pen, mit einem Augen­zwin­kern auf den Punkt. Die Frei­licht­büh­ne habe sich als belieb­tes Aus­flugs­ziel für Gäs­te aus Nah und Fern längst einen Namen weit über die Stadt­gren­zen hin­aus gemacht und dar­auf sei man sehr stolz. Dass die Spen­de der Jugend, den ‚Büh­nen­stars‘ von mor­gen, zugu­te käme, sei daher eine sehr gute Inves­ti­ti­on, so der Rathauschef.